Studiopunkt-Verlag Menu links
Coverabbildung folgt

Michael Heinemann

Die Bach-Rezeption von Franz Liszt

  • 275 Seiten
  • zahlr. Notenbeispiele
  • Softcover
  • 24,0 cm × 17,0 cm | 526 gr
  • ISBN 978-3-89564-004-9
  • nicht mehr lieferbar
  • 30,00 € [DE] (UVP) | 27,00 € [DE] (Sonderpreis)
  • www.studiopunktverlag.de/9783895640049.php
  • Erscheinungsdatum: 01.06.1994
Abstract

Die noch von Carl Dahlhaus angeregte Studie verbindet eine Dokumentation der Bach-Pflege Liszts mit eingehenden Analysen seiner auf Bach bezogenen Werke. Sie beleuchtet damit nicht nur einen zentralen Aspekt des Lisztschen Schaffens, sondern zugleich ein für die Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts eminent wichtiges Kapitel der Bach-Rezeption.

Pressestimmen

„In der ästhetischen Einordnung von Liszts Verhältnis zur Historie schließlich entfaltet Heinemann – und das ist zugleich die Quintessenz seiner Dissertation – mit instruktiven Rahmenbegriffen noch einmal die Theorie von Liszts verschiedenen, indes sukzessiv aufbauenden und zunehmend subjektiveren Rezeptionsmodi der Musik Bachs. [.] Neben der Verarbeitung der gesamten einschlägigen Literatur, mit der sich Heinemann souverän auseinandersetzt, [.] gehört es zu den besonderen Auffälligkeiten der Studie, daß freie Forschungsfelder wie nebenbei in den Blick genommen und die Desiderata noch im Detail formuliert werden. [.] So ist die Publikation jedem, der sich mit der aspektenreichen Bach-Rezeption Liszts bzw. den Hintergründen von dessen (Orgel-) Schaffen auseinandersetzen will, nachdrücklich zu empfehlen.“
(Ars Organi 1/1996).

  • Vorwort
  • Einleitung
  • Liszt und Bach: Affinitäten
  • I. Tradition und Rezeption: Bach-Pflege 1800-1830
  • II. Interpretation und Transkription: Liszts Bach-Bearbeitungen
  • III. Variationen über „Weinen, Klagen“: Liszts Trauermusik
  • IV. Bach-Fugen und B-A-C-H-Kompositionen: Liszts BACH-Fantasie
  • V. Implizites Komponieren: Liszts Bach-Studien
  • VI. Ästhetik und Geschichtstheorie: Liszts Bach-Sukzession
  • Anhang: Bach-Musikalien in Liszts Nachlaß; A. W. Gottschalg's Repertorium für Orgel
  • Zeiträume: 19. Jahrhundert (1800 bis 1899 n. Chr.)
  • Schlagworte: Rezeption (Musik) | Fuge | Transkription | Trauermusik
  • Behandelte Personen/Institutionen: Bach, Johann Sebastian | Gottschalg, Alexander Wilhelm | Liszt, Franz
  • Themenfelder:  MusikMusikgeschichte | Musikwissenschaft und Musiktheorie | Komponisten und Songwriter

Zum Seitenanfang