Studiopunkt-Verlag Menu links
Coverabbildung folgt

Shinji Koiwa

Das Klavierkonzert um 1830

Studien zur formalen Disposition

  • 262 Seiten
  • 76 Notenbeispiele
  • Softcover
  • 24,0 cm × 17,0 cm | 460 gr
  • ISBN 978-3-89564-080-3
  • lieferbar
  • 29,00 € [DE] (UVP) | 29,90 € [AT] (UVP)
  • www.studiopunktverlag.de/9783895640803.php
  • Erscheinungsdatum: 24.07.2003
Abstract

Um 1830 nimmt die Aufführung von Klavierkonzerten einen breiten Raum im Musikleben ein. Welche Werke standen zu jener Zeit im Mittelpunkt der Konzertprogramme? Ist das Konzertschaffen Beethovens wirklich der maßgebliche Bezugspunkt für die weitere Geschichte der Gattung im 19. Jahrhundert oder haben nicht bislang wenig beachtete Kompositionen aus der Zeit um 1830 die weitere Geschichte der Gattung entscheidend beeinflusst? Die Studie konzentriert sich auf Werke von Johann Nepomuk Hummel, Friedrich Kalkbrenner, J. P. Pixis, Ignaz Moscheles, Ferdinand Ries, Norbert Burgmüller, Felix Mendelssohn Bartholdy und Frederic Chopin.

Inhaltsverzeichnis
  • Zeiträume: 19. Jahrhundert (1800 bis 1899 n. Chr.)
  • Schlagworte: Allgemeine Musikalische Zeitung | Klavierkonzert | Konzertwesen
  • Behandelte Personen/Institutionen: Burgmüller, Norbert | Chopin, Frédéric | Hummel, Johann Nepomuk | Mendelssohn, Bartholdy Felix
  • Themenfelder:  MusikMusikgeschichte | Musikwissenschaft und Musiktheorie | Orchester und formale Musik

Zum Seitenanfang