Studiopunkt-Verlag Menu links
Coverabbildung folgt

Friedrich Wilhelm Riedel (Hrsg.)

Mozart und die geistliche Musik in Süddeutschland

Die Kirchenwerke von Leopold und Wolfgang Amadeus Mozart im Spannungsfeld zwischen klösterlicher Musiktradition und aufklärerischem Staatskirchentum

  • 282 Seiten
  • mit Abbildungen, 54 Notenbeispiele und Register
  • Softcover
  • 24,0 cm × 17,0 cm | 550 gr
  • ISBN 978-3-89564-137-4
  • lieferbar
  • 45,00 € [DE]  | 46,30 € [AT] (Geb. Ladenpreis) | 36,00 € [DE] (Sonderpreis) bei Abnahme der Buchreihe | 37,10 € [AT] (Sonderpreis) bei Abnahme der Buchreihe
  • www.studiopunktverlag.de/9783895641374.php
  • Erscheinungsdatum: 01.04.2010
Abstract

Dass die Kirchenmusik von Wolfgang Amadeus Mozart und seinem Vater Leopold nicht isoliert in ihrer Zeit stand, sondern auf dem Boden klösterlicher und höfischer Musikpflege im gesamten Kulturbereich zwischen Rhein und Karpaten geschaffen wurde und auch Verbreitung fand, soll in den Beiträgen der vorliegenden Aufsatzsammlung aufgezeigt werden. Ausgehend von den historischen, gesellschaftlichen und liturgiegeschichtlichen Gegebenheiten im Spannungsverhältnis zwischen barocker Tradition und aufklärerischen Tendenzen werden die musikalisch-liturgischen Gattungen von Messe und Offizium untersucht. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den musikalisch-stilistischen Parametern im zeitgenössischen Kontext. Durch vergleichende stilkundliche und aufführungspraktische Analysen werden neue Ergebnisse zum kirchenmusikalischen Schaffen in den letzten Jahren vor der Säkularisation zutage gefördert.

  • Wolfgang Wüst: Un concerto grosso für die Mozarts? Bischöflicher Hof und geistliche Regierung als Kulturmäzene in Schwaben
  • Walther Brauneis: Kaiserlich-königliche und königliche Krönungsmessen für Leopold II. und Franz II. – Ein Überblick
  • Robert Münster: Persönliche Beziehungen der Mozarts zu Klöstern in Bayern und frühe Handschriften Mozartscher Kirchenwerke in bayerischem Kloster- und Kirchenbesitz
  • Christof Stadelmann: „Wir sind die besten Freunde zusammen“ – Padre Martini und die Mozarts
  • Siegfried Gmeinwieser: Mozart und die instrumentalbegleitete Kirchenmusik in Italien
  • Friedrich Wilhelm Riedel: Liturgische Formen und kirchenmusikalische Gattungen im Spiegel obrigkeitlicher Vorschriften und musikalischer Praxis
  • Gabriela Krombach: Musik zum Offertorium
  • Wolfgang Hochstein: Zur Geschichte der Vesperæ solemnes im 18. Jahrhundert
  • Magda Marx-Weber: Die Litaneien von Leopold Mozart im Rahmen der Salzburger Litaneivertonungen
  • Klaus Aringer: Zeremonielle, liturgische und musikalische Funktionen der Trompeten und Pauken in der Kirchenmusik der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts
  • Franz Karl Praßl: Zur Generalbasspraxis in der Kirchenmusik des späten 18. Jahrhunderts
  • Josef Focht: Besetzung und Aufführungspraxis des Continuo in der Salzburger Kirchenmusik Mozarts
  • Petrus Eder OSB: Mozarts zwei Stücke für das Loudon-Mausoleum
  • Ladislav Kačic: Franziskanische Bearbeitungen Mozartscher Werke
  • Namens- und Ortsregister
Flyer zum Download
  • Zeiträume: 18. Jahrhundert (1700 bis 1799 n. Chr.) | 19. Jahrhundert (1800 bis 1899 n. Chr.)
  • Schlagworte: Generalbasspraxis | Kirchenmusik, katholische | Litanei | Liturgie | Vesperæ solemnes
  • Themenfelder: Musikgeschichte | Geistliche, religiöse Musik | Komponisten und Songwriter
  • Behandelte Orte/Länder/Regionen: Österreich | Bayern | Oberbayern | Südwestdeutschland
  • Behandelte Personen/Institutionen: | Mozart, Leopold | Mozart, Wolfgang Amadeus

Zum Seitenanfang