Studiopunkt-Verlag Menu links

Michael Pauser / Helen Geyer (Redaktion)

Cherubiniana 4/5

Coverabbildung  Cherubiniana 4/5

Mit Beiträgen von:

Malte Waag | Lisa Schön | Johanna Heber | Magdalena Dziadek | Miroslaw Ploski

88 Seiten | Broschur | 24 × 17 cm

lieferbar

14.00 EUR [DE] | 14.40 EUR [AT] (Geb. Ladenpreis)
für Mitglieder der Luigi-Cherubini Gesellschaft e.V. 7,00 EUR

ISBN 978-3-89564-179-0

  

Anlässlich der Aufführung von Cherubinis Oper Médée in Erfurt (siehe Medea-Premiere am 11.11.2017) eröffnen Beiträge zum Medea-Mythos diese Ausgabe von Cherubiniana: Médée in Zeiten des Umbruchs – ein Spiegel? Eine Warnung? Sodann thematisiert das Heft die weite Rezeption und Verbreitung von Cherubinis Werk in Polen zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Malte Waag: »Ausgestoßen steh ich da. Gemieden wie das Tier der wildnis«. Aspekte der Fremdheit in Verarbeitungen des Medea-Mythos von Euripides bis Cherubini

Lisa Schön: Zur Rolle des Chores in den Medea-Dramen von Euripides, Seneca und Hoffman/Cherubini

Johanna Heber: Eine Gegenüberstellung moderner Inszenierungen von Luigi Cherubinis Médée – ein historischer Abriss der Oper und ihrer Entwicklung von 1797 bis 2012

Magdalena Dziadek: Luigi Cherubini and His Music in the Polish Musical Life of the 19th Century

Miroslaw Ploski: Elsner‘s Polonaise des Deux Journées. On the early Reception of Cherubini‘s Music in Poland

Rezensionen

Berichte

Werke Cherubinis im Konzertsaal und auf der Bühne

Bibliographie der Neuerscheinungen zu Luigi Cherubini 2015–2016

Mitteilungen der Internationalen Cherubini-Gesellschaft e.V.

Schlagworte

Musik | Geschichte | Luigi Cherubini | Medea | Oper | Polen

Zum Seitenanfang