Studiopunkt-Verlag Menu links

Schriften der Academia Musicalis Thuringiae

herausgegeben von Helen Geyer, Wolfgang Müller, Jan Neubauer, Claus Oefner und Christian Storch
>>> Academia Musicalis Thuringiae


Christian Ahrens

Die Weimarer Hofkapelle 1683–1851

Personelle Ressourcen – Organisatorische Strukturen – Künstlerische Leistungen

Coverabbildung
(Schriften der Academia Musicalis Thuringiae 1)

652 Seiten mit 9 Tabellen, Quellentexten und Register, Hardcover, 24 × 17 cm

EUR [D] 68,00 | EUR [A] 70,00

ISBN 978-3-89564-166-4

Obwohl die Außenwirkung der Weimarer Hofkapelle durch Einschätzungen von Zeitgenossen und anderen Sekundärquellen hin länglich bekannt ist, wurde ihre Institutionsgeschichte noch nicht erforscht. Kaum etwas wissen wir bislang über die Fähigkeiten und Lebensumstände ihrer Mitglieder oder über ihre organisatorischen Strukturen.
Der Autor hat für seine Studie umfangreiches Quellenmaterial gesichtet und ausgewertet. Er dokumentiert die Aktivitäten der verschiedenen Musikergruppen in der Stadt und am Hofe – der Trompeter, Stadtmusiker, Kapellisten, Hautboisten und Waldhornisten. Zudem beschreibt er die Arbeitsbedingungen und Lebensumstände der Musiker, ihre Beziehungen untereinander wie die Rivalitäten zwischen Kapellmeistern und Musikdirektoren. Die Akten geben auch Aufschluss über sozialhistorische Aspekte wie die Hinterbliebenen-Versorgung. Überdies nimmt Ahrens die Institution der Hofkapelle als Ganzes in den Blick.
Ohne die Mitwirkung von Hautboisten und Stadtmusikern hätte es am Weimarer Hof wohl zu keiner Zeit eine funktionsfähige Hofmusik gegeben.
Für die Geschichte Weimars, für die Musikgeschichte wie für die Sozialgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts ist diese Studie von höchstem Interesse.

weitere Informationen >>>

Ausführliche Besprechung in Kulthür - Online-Journal für Thüringer Kulturgeschichte

Zum Seitenanfang