Spontini und die Oper

ISBN 978389564-150-3

Vorwort

Anno Mungen

Spontini: der Beethoven der Oper

Rüdiger Hillmer

Trajans Triumph? Die Pariser Oper im Kontext der napoleonischen Theaterpolitik

Olivier Bara

Le livret d’opéra sous l’Empire, entre tragédie et épopée, ou « l’épique en action »

Matthias Brzoska

„Sauver la victime par un miracle“. Die Finaldramaturgie in Spontinis Tragédies lyriques und die Kategorie der „vérité historique“

Arne Langer

Beobachtungen zu Spontinis Milton

Claudio Toscani

La vestale: una cornice classica per un conflitto borghese

Arnold Jacobshagen

Spontini, La Vestale und das napoleonische Königreich Neapel (1806–1815)

Saskia Maria Woyke

Anmerkungen zur Aufführungspraxis von Spontinis La Vestale im Italien des Ottocento

Herbert Schneider

Sieghart Döhring

Spontinis Fernand Cortez und Cherubins Les Abencérages: Napoleons Spanienpolitik im Spiegel des Musiktheaters

Jürgen Maehder

Die Darstellung der Conquista Mexicos im Übergang von der Opera seria des Settecento zur Oper des Empire

Emilio Sala

Per una drammaturgia del ri-uso musicale nel ballet-pantomime: il caso di Nina ou la folle par amour di Persuis (1813)

Thomas Betzwieser

„Der getreue Dolmetsch der Ideen und Gefühle eines jeden Tonsetzers“ – Spontini und das Metronom

Axel Schröter

Zu den Aufführungen der Vestalin und des Fernand Cortez im Weimar der Goethe Zeit

Anne Henrike Wasmuth

„Es war dies nicht sehr nationel“. Ein Beitrag zur Rezeptionsgeschichte Spontinis in Berlin

Joachim Herz

Gaspare Spontini – erlebt von Richard Wagner