Inhaltsverzeichnisse

Zur Titelseite Zum Seitenende

Dieter Schewe

Geschichte Sinzigs und seiner Königspfalzen

Vorwort

I. Die römische Zeit Sinzigs

II. Die karolingische Pfalz Sentiaco

III. Sinzig in der Zeit der sächsischen und der salischen Könige/Kaiser 919 - 1138

IV. Die Pfalz Sinzig in der Zeit der Hohenstaufen - erste Hälfte 1138 - 1197

V. Die Pfalz Sinzig in der Zeit der Hohenstaufen - zweite Hälfte 1198 - 1255

Anhang: Liste der Könige 762 - 1531 Nachwort, Literaturverzeichnis Register: Personen, Orte

Zur Titelseite
Zum Seitenanfang



Dieter Schewe

Burg Dreis in der Mitte der Eifel


Vorwort
I. Lage und Grundlage der Burg

II. Dreis im frühen und hohen Mittelalter III. Burg Dreis zwischen Kerpen, Trier, Daun und Manderscheid 1265–1420 IV. Die Burg Dreis als Wohnburg unter Manderscheid-Kerpen 1421–1551 V. Die Dreiser Burg unter Dietrich V. und VI. von Manderscheid-Kerpen und den Grafen von der Marck 1551–1653
VI. Burg und Burgbewohner im unruhigen 17. und 18. Jahrhundert VII. Die Burgeigentümer im 19. und 20. Jahrhundert VIII. Das Burgareal und seine Bebauung im Zeitablauf IX. Baugeschichte und Baubeschreibung der Burggebäude X. Die Burg Dreis in der Gegenwart Anblick und Ausblick
Literaturverzeichnis

Zur Titelseite
Zum Seitenanfang


Dieter Schewe

Königs- und Klosterweine der Rhein/Ahr-Region

Einleitung: Was man vom Wein aus der Vergangenheit wissen möchte
I. Die Anfänge des Weinbaus am unteren Mittelrhein
II. Der Wein in der Karolingerzeit 755-911
III. Der Wein im karolingischen Lotharingien 843-911
IV. Die Verbreitung des Weinbaus von 900 bis 1100
V. Der Weinbau der Klöster 1100–1150
VI. Der Weinbau in der Stauferzeit I: 1138–1199
VII. Der Weinbau in der Stauferzeit II: 1200–1227
VIII. Der Weinbau bis zum Ende der Stauferzeit 1222–1257
IX. Die Entwicklung des Weinbaus: Ergebnisse
Nachwort
Register: Stichworte zum Wein · Orte

Zur Titelseite
Zum Seitenanfang

Verlag Geschichtsforschungen Rheinlande

Dieter Schewe (†)
c/o Gisela Schewe
Zehnthofstrasse 2  |  D-53489 Sinzig

Zurück zum SEITENANFANG